Broschüre 2018/19


Leistungsstützpunkt


Volleyball in Mühldorf und mehr zeigt euch Mühldorf-TV:

You are here

Home

Hervorragender Platz 6 in Modena


U 15 Volleyballer des TSV beim internationalen Turnier Am 27.12. um 6:00 Uhr begann das Abenteuer für die U 15 Volleyballer (Jahrgang 2005 und 2006) mit der Fahrt nach Modena. Schon um 15:00 Uhr stand das erste Gruppenspiel gegen den Nachwuchs des Serie A-Vereins Azimut Modena an. Körperlich klar unterlegen und noch sehr nervös starteten die Mühldorfer in dieses Turnier. Doch der Gegner war einfach zu stark, der letztendlich Dritte des Turniers gewann mit 25:12 und 25:14. Doch die Burschen um Mannschaftskapitän Fritz Vähning versteckten sich nicht. Gegen Calci Ospedalieri drehten sie im ersten Satz einen Rückstand, wehrten einen Satzball ab und siegten schließlich mit 26:24. Um dann den zweiten Satz klar zu dominieren. Vor allem Fritz Vähning, Moritz Wöls, Maxi Himsl und James Feuchtgruber überzeugten im Angriff, Manuel Olliges und besonders Felix Schinko führten klug Regie und auch die Neuen Florian Bachmaier und Kilian Haugg, die ihr erstes großes Turnier bestritten, fügten sich super in die Mannschaft ein. Den Kader ergänzten Paul Straube und David Geisberger, die auch zu Kurzeinsätzen kamen. Im zweiten Satz siegte die Innstädter mit 25:14. Auch im letzten Gruppenspiel gegen SIle Volley Casier ließen die Mühldofer nach einem verlorenen ersten Satz (22:25) mit 25:15 und 15:4 nichts mehr anbrennen. Damit waren sie Gruppenzweiter und mussten am Freitag gegen zwei Gruppenerste und einen Gruppenzweiten antreten. Zunächst ging es gegen Vero Volley Compex eine Spielgemeinschaft aus Monza. In dem wohl besten Spiel des Turniers konnten sich die Mühldorfer mit 25:23, 20:25 und 15:13 durchsetzen. Dieser Erfolg ist umso höher zu bewerten, da Vero Volley im Endklassement ganz knapp Zweiter wurde. Leider hatte das Spiel so viel Kraft gekostet, das sie das folgende Spiel gegen Fenice Pallavolo Roma klar verloren. Das letzte Gruppenspiel gewannen die Innstädter gegen Avolley Schio klar mit 2:0. Da zeitgleich Roma gegen Vero Volley verlor blieb für Mühldorf trotz zwei Siegen nur der undankbare dritte Platz übrig. Im folgenden Finalspiel um Platz 5 gegen den Hausherren Scuola di Pallavolo Anderlini lieferten die Innstädter einen furiosen ersten Satz ab. 14:1 in Führung nach einer guten Blockarbeit von James Feuchtgruber, starken Angriffen von Fritz Vähning und gefährlichen Aufschlägen von Moritz Wöls wurde es doch noch knapp beim 25:18. Dann erhöhten die Gastgeber den Aufschlagdruck und die Mühldorfer bekamen große Probleme in der Annahme und daraus folgend auch im Angriff. So gingen die folgenden Sätze mit 15:25 und 7:15 verloren. Mit dem sechsten Platz erreichte der TSV ein hervorragendes Ergebnis in diesem starken Feld. Bei der Siegerehrung wurde Mühldorf auch für seine 10.te Teilnahme beim zehnjährigen Jubiläums-Turnier geehrt.