Broschüre 2017/18


Leistungsstützpunkt


Volleyball in Mühldorf und mehr zeigt euch Mühldorf-TV:

You are here

Home

Mannschaften

Zum Start in die neue Regionalliga Saison gibt es, wie in den letzten Jahren auch, wieder einige Veränderungen im Mühldorfer Team.


Damen – Startschuss in der Bezirksklasse


Die Herren 2 – kurz gesagt, das letzte Jahr war nicht so toll. In der neuen Saison nun wollen die Herren bzw. Jungs um Trainer Dirk P. Emmer es wieder besser machen. Nach dem Abstieg in die Bezirksklasse hat sich das Team aus Jugendspielern und alten Hasen neu aufgestellt. Auch wenn das Trainingspensum nicht so hoch angesetzt werden kann wie es sollte, hofft das Team doch, es dieses Jahr wieder zu reißen und neben dem Klassenerhalt auch einen Spitzenplatz zu erobern.


Die Trainingsgruppe besteht aktuell aus 18 Spielern, die auf Grund der Altersdifferenzen in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden. Die Spieler des Jahrgangs 2001 - Gerhard Wimmer, Florian Dirnberger, Benedikt Maier, Maximilian Emmer und Max Mayerhofer sollen dabei die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse verstärken.


Nachdem die U20 weiblich letzte Saison überlegen den Titel in ihrer Kreisjugendklasse gewonnen haben, galt es neue Reize zu setzen und so spielt das Team dieses Jahr in der höheren Kreisjugendliga. Leider muss die Mannschaft auf die letztjährigen Leistungsträger Alina Philipeit und Jule Richl verzichten und hat dadurch nur einen sehr dünnen Kader, der aber teilweise von Spielern der U14 und U16 aufgefüllt wird.


Nachdem sich de Mädls der letztjährigen U14 in Ihrer ersten Saison gut geschlagen haben, wurden dieses Jahr eine U14 und U16 gemeldet, um auch weiterhin viel Spielerfahrung sammeln zu können.
Die U14 konnte auch gleich am ersten Spieltag wieder das Feld als Sieger verlassen.
Aufgrund des Mangels an U16-Spielerinnen werden diese auch weiterhin von der U14 unterstützt.


Zu welchen Leistungen die neuformierte U 16 in der kommenden Saison fähig sein kann, wird sich in den nächsten Monaten zeigen. Da in unserem Team kein Spieler des Jahrgangs 2003 aktiv ist, und nur fünf Spieler dem Jahrgang 04 angehören, wird es sehr schwer werden. Allerdings hat das Team zu Ostern schon seinen ersten Wettkampf im Spiel 6 gegen 6 erleben dürfen. Beim Anderlini Spring Cup in Modena zeigten sie schon hier mit ihrem 7.


Letztes Jahr noch bei der Oberbayerischen ausgeschieden, sollte die Saison 2016/17 das Jahr der U 14 werden. Bisher unterlagen sie bei allen Spielen (egal, ob Halbfinale bei der Oberbayerischen, Finale bei der Südbayerischen oder Bayerischen) dem TSV Grafing. Dass der erste Sieg aber ausgerechnet im Halbfinale bei der deutschen Meisterschaft gelingen sollte, war eines der Highlights in der vergangenen Saison. Mit dem
Deutschen Vizemeistertitel 2017


Etwas schwankende Leistungen, aber trotzdem im Endeffekt hervorragende Ergebnisse konnte die U 13 erreichen. Nach einem etwas überraschend verlorenen Halbfinale gegen den TSV Endorf konnte das Team doch noch den dritten Platz bei der Bayerischen erringen. Bei der Südbayerischen gelang es unserer Mannschaft den TSV Holzkirchen zum ersten Mal zu besiegen. Der südbayerische Meistertitel war der verdiente Lohn.


Letztes Jahr hatte ich als Ziel das Erreichen der Bayerischen Meisterschaft ausgegeben, dass dann gleich der Meistertitel in Bayern erreicht werden konnte, war natürlich genial. Bei den oberbayerischen und südbayerischen Meisterschaften mussten die U 12 noch dem TSV Grafing den Vortritt lassen, doch bei den Südbayerischen konnte man schon erkennen, dass der Abstand kleiner wurde.


Pages