Broschüre 2017/18


Leistungsstützpunkt


Volleyball in Mühldorf und mehr zeigt euch Mühldorf-TV:

You are here

Home

U 14: Platz 5 bei der deutschen Meisterschaft


Die U14 (Jahrgang 05 und jünger) der TSV Mühldorf erreichte bei den deutschen Meisterschaften in München den ausgezeichneten fünften Platz. Trainer Tille: „Wenn man das Leistungsvermögen der einzelnen Mannschaften vergleicht ist dieses Ergebnis nahezu optimal.“
Im ersten Gruppenspiel ging es, wie schon letztes Jahr gleich den TSC Berlin. Ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum 21:21 lief das Spiel ganz ausgeglichen, aber dann konnte sich Berlin absetzen und gewann mit 22:25. Der zweite Satz war an Spannung kaum zu überbieten. Stetig wechselte die Führung und man ging sogar in die Verlängerung als schließlich beim Spielstand von 34:34 die Berliner die entscheidenden zwei Punkte machten. Nach dieser Niederlage waren die Jungs zunächst ganz schön geknickt, aber sie zeigten im zweiten Spiel gegen Humann Essen zunächst eine überzeugende Leistung. 25:9 hieß es im ersten Satz, aber wendete sich das Spiel. Die Innstädter verschlugen viel zu viel Aufschläge, schwächelten in der Annahme und auch der Angriff war nicht mehr überzeugend. Mit 20:25 verloren sie diesen Satz und konnten sich im Entscheidungssatz nach einer durchwachsenen Leistung gerade noch mit 17:15 durchsetzen, nachdem sie schon 11:14 zurücklagen. Durch diesen Sieg beflügelt gewannen sie das letzte Gruppenspiel klar mit 2:0 (25:17, 25:18) gegen den TV Biedenkopf. Damit erreichten sie den zweiten Gruppenplatz und mussten damit noch einen Überkreuzvergleich bestreiten. Dem Gegner TV Kiel ließen sie keine Chance und gewannen sicher mit 2:0 (25:15,25:8). Damit war das Viertelfinale erreicht.
Hier wartete der Nachwuchs des Bundesligisten TV Rottenburg, ein sehr ausgeglichenes Team, technisch sehr stark. Immer bis zur Satzmitte konnten die Mühldorfer mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch dann konnten sie besonders dem Aufschlagdruck der Rottenburger nicht mehr standhalten und verloren gegen den späteren deutschen Meister mit 15:25,17:25. Damit war der Traum von einer Medaille ausgeträumt und es ging nur mehr um die Plätze 5-8. Im ersten Spiel gegen den TSV Schmiden ließen die Mühldorfer nichts anbrennen. 25:13 und 25:12 hieß es nach etwas mehr einer halben Stunde. Im Spiel um den fünften Platz kam es zu einer Neuauflage des ersten Spiels: Gegner der TSC Berlin. Hier zeigten die Jungs von Trainer Jogi Tille einfach mehr Siegeswillen und gewannen den ersten Satz knapp mit 25:23 und den zweiten überzeugend mit 25:8. Belohnung dafür war der 5. Platz.
Das Ergebnis: 1. TV Rottenburg, 2. Dürener TV, 3. SCC Berlin, 3. VC Dresden, 5. TSV Mühldorf.

Trainer Tille: „Die Rottenburger waren eine Klasse für sich, gegen alle anderen hätten wir vielleicht eine kleine Chance gehabt das Halbfinale zu erreichen, aber wir können auf alle Fälle mit dem erreichten Ergebnis zufrieden sein. Wenn man das Endergebnis betrachtet sind nur ganz renommierte Volleyballstützpunkte vor uns! “

Bild von links:
Lukas Zusann, Moritz Wöls, James Feuchtgruber, Felix Schinko, Paul Straube, Fritz Vähning, Maxi Himsl, Manuel Olliges Quelle: OVB