You are here

Home

Platz 4 bei der Südbayerischen


Bei den südbayerischen Meisterschaften der U16 (Jahrgang 2003 und jünger) erreichten die Jugendvolleyballer des TSV den guten 4. Platz. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von James Feuchtgruber doch geschwächt verloren die Mühldorfer ihr erstes Spiel der Gruppenphase gegen den SV Mauerstetten nach einer nicht zufriedenstellenden Leistung mit 0:2 (11:25,15:25). Nichts klappte: kein Druck im Aufschlag, eine schlechte Annahme, dadurch auch ein miserables Zuspiel und keine Durchschlagskraft im Angriff. Ein typisches erstes Spiel. Im zweiten Spiel gegen den VSV Straubing steigerten sich die Mühldorfer wieder zur normalen Leistungsstärke und gewannen mit 2:0 (25:12,25:9). Das abschließende Gruppenspiel gegen den späteren Zweiten den TSV Grafing verloren die Innstädter mit 0:2 (15:25,19:25). Um das Halbfinale zu Erreichen musste nun ein Sieg gegen den Gruppenzweiten der anderen Staffel den oberbayerischen Meister, dem TUS Holzkirchen her. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel und die Mühldorfer konnten sich nochmals steigern und siegten mit 2:1 (28:26,20:25,15:8). Das Halbfinale gegen den TSV Grafing war wieder eine klare Sache für Grafing 2:0 (25:8,25:15). Nun stand das wichtigste Spiel bevor, denn der dritte Platz würde die Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft bedeuten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Lange hielten die Mühldorfer im ersten Satz bis zum 22:20 einen zwei Punktevorsprung, doch drei missglückte Annahmen in Folge kippten den Satz und die Schwaben konnten den Satz mit 26:24 für sich entscheiden. In einem ebenso spannenden zweiten Satz hatten die Mühldorfer mit 25:23 das bessere Ende für sich. So musste der dritte Satz entscheiden. Bis zum 8:7 sah es sehr gut für die Innstädter aus, doch dann schlichen sich wieder Fehler ein und der Entscheidungssatz ging mit 10:15 verloren. Trainer Jogi Tille: „Es ist schade, dass es mit der Qualifikation nicht geklappt hat, aber man muss wissen, dass unsere Jungs mindestens ein Jahr jünger waren als unsere Gegner, da wir bei uns im Verein keinen einzigen Spieler des Jahrgangs 2003 haben. Dafür ist das Ergebnis aber gut. Nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt und da sind dann wir die Älteren.“ Quelle: OVB Foto: Moritz Wöls, Paul Straube, Fritz Vähning, Julian Fröstl, Kilian Nennhuber, Lukas Zusann, Jakob Gilles (von links)