You are here

Home

U 16 oberbayerischer Vizemeister


Bei den oberbayerischen Volleyball-Meisterschaften der U 16 männlich in München-Obermenzing erreichte das Team des TSV Mühldorf einen hervorragenden 2. Platz. Am Samstag im ersten Spiel gegen die VSG Isar-Loisach siegten die Innstädter souverän mit 2:0 (25:8,25:18). Das zweite Spiel war schon anspruchsvoller. Gegner war der SV Eitensheim. Im ersten Satz hatten die Mühldorfer noch alles im Griff 25:17, doch dann war der Faden gerissen: Fehler häuften sich, es wurde nicht mehr entschlossen angegriffen und auch die Aufschläge zeigten keine Wirkung mehr. 12:17 und 18:23 lagen die Jungs von Coach Jogi Tille schon zurück. Dann fand der Trainer anscheinend die richtigen Worte um das Team wach zu rütteln. Die Aufholjagd begann: 21:24, drei Satzbälle wurden abgewehrt und beim Spielstand von 24:25 ein vierter, doch dann gewannen die Mühldorfer mit 27:25 und waren damit Gruppenerster. Am Sonntag in der Früh gewannen die Innstädter das Viertelfinale klar gegen Vaterstetten mit 25:13 und 25:13. Ein Sieg im Halbfinale gegen den SF Harteck würde nun die Qualifikation zur südbayerischen Meisterschaft bedeuten. Und auch dieses Spiel begann so gar nicht nach Geschmack der Mühldorfer: Zunächst gingen zwar die Innstädter mit 5:1 und 9:4 in Führung, doch dann kam der Gegner immer besser ins Spiel, so hieß es schließlich 17:21 und 21:24. Doch wieder zeigten die Mühldorfer ihre tolle Kampfmoral. Mit großem Mut erreichten sie den Ausgleich und schließlich den 26:24-Sieg. Durch diesen Satzverlust war der Gegner so demoralisiert, dass er im zweiten Satz die Gegenwehr aufgab. Schnell führten die Mühldorfer mit 5:0, 9:2 und 18:7. Den zweiten Satz gewannen sie 25:9. Das Finale gegen den TSV Holzkirchen entwickelte sich zu einem spannenden Spiel. Spielten die Mühldorfer im ersten Satz wie aus einem Guss und gewannen mit 25:18, so zeigten die Holzkirchner im zweiten Satz beim 17:25, dass auch sie ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitsprechen wollten. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen. Bis zum 6:6 verlief der Satz ausgeglichen, dann konnten sich die Mühldorfer auf 12:6 absetzen. Leider verließ sie dann der Mut und sie griffen nicht mehr so entschlossen an wie in den Sätzen zuvor und verloren schließlich knapp mit 13:15. Am 17./18.3. geht es bei den südbayerische Meisterschaften voraussichtlich in Bobingen weiter. Quelle: OVB Bild: Von links: Kilian Nennhuber, Moritz Wöls, James Feuchtgruber, Jakob Gilles, Paul Straube, Julian Fröstl, Fritz Vähning, Lukas Zusann