Broschüre 2016/17


Leistungsstützpunkt


Volleyball in Mühldorf und mehr zeigt euch Mühldorf-TV:

You are here

Home

U 12 sensationell Bayerischer Meister


Nach einem dritten Platz bei der Oberbayerischen, dem zweiten Platz bei der Südbayerischen setzten die U12-Volleyballer des TSV Mühldorf bei der Bayerischen ihren Aufwärtstrend fort und schafften nach einem zum Schluss doch noch dramatischen Endspiel den Meistertitel. Dabei begann es zunächst nicht so nach Wunsch. Nach einem klar gewonnenen ersten Satz gegen Bad Grönenbach mit 25:11, verlor das Team von Coach Herbert Nennhuber völlig den Faden. Nichts lief mehr: Leichtsinnsfehler, Netzroller des Gegner, alles schien sich gegen die Mühldorfer verschworen zu haben. So ging das Spiel mit 1:2 verloren. Aber gerade diese Niederlage hat die Jungs geradezu beflügelt. Sie zeigten eine hervorragende Moral. Mit jeweils klaren 2:0-Siegen gegen den späteren Sechsten aus Frammersbach und den TSV Röttingen errangen sie den zweiten Platz in der Gruppenphase. Im Überkreuzvergleich um den Einzug ins Viertelfinale schalteten sie den SV Rednitzhembach klar mit 2:0 (25:11,25:8) aus. Am Sonntag arbeiteten sie konzentriert weiter. Durch ein 2:0 (25:16,25:10) gegen den MTV München erreichten sie das Halbfinale. Auch hier zeigten Felix Schinko, Quirin Nennhuber, Fabian Schroeter und Maxi Himsl ihre Klasse. Mit 2:0 (25:15,25:18) fegten sie den ASV Dachau nahezu aus der Halle. Damit hatten sie das Finale gegen den TSV Grafing erreicht. Die Grafinger durch einen harten Kampf im Halbfinale gegen den TSV Unterhaching schon hier stark gefordert, konnten den Druck der Mühldorfer im ersten Satz überhaupt nicht standhalten. Der erste Satz ging souverän mit 25:9 an die Innstädter. Und auch schon im zweiten Satz führten sie mit 20:14, als sie plötzlich kräftemäßig etwas einbrachen. Die Grafinger kamen wieder bis auf 22:22 heran. Hier zeigte sich auch, dass es wichtig ist einen ausgeglichenen Kader zu haben. Coach Herbert Nennhuber konnte immer wieder neue Akzente setzen durch den Einsatz von Ergänzungsspielern. Bei 24:23 hatten sie den ersten Matchball. Mit 24:25 hatten die Grafinger Satzball, abgewehrt, dann noch Matchbälle für Mühldorf und mit dem vierten hatten sie es geschafft: 29:27. Nervenstark und Klasse zu Ende gespielt. Ein hervorragendes Ende für die Saison der U12. Nächste Woche ist die U13 in Holzkirchen bei der Bayerischen. Jetzt liegt die Latte natürlich sehr hoch. Foto Siegerehrung: Von links: Maxi Himsl, Fabian Schroeter, Quirin Nennhuber, Felix Schinko