You are here

Home

Sensationeller Sieg bei der Südbayerischen für U 13


Nachdem die U12 und U14 bei den südbayerischen Meisterschaften schon mit zwei zweiten Plätzen geglänzt haben, hat die U 13 männlich des TSV Mühldorf das noch getoppt. Mit einem verdienten 2:1 - Sieg über das seit zwei Jahren ungeschlagene Team des TSV Holzkirchen setzten sie sich bei den Meisterschaften in Deggendorf selbst die Krone auf. Schon im ersten Gruppenspiel ging es gegen den VC DJK München-Ost-Herrsching hart zur Sache. Nachdem die Mühldorfer schwer in Schwung kamen, ging der erste Satz mit 19:25 verloren, doch das ließen sie nicht auf sich sitzen. Den zweiten Satz dominierten sie mit 25:16 und auch den dritten Satz gewannen sie mit 15:13. Die weiteren Gruppengegner aus Dingolfing und Türkheim hatten keine Chance und verloren klar. Am Sonntag ging es im Viertelfinale gegen den TSV Grafing II. Bei der Oberbayerischen, als die Grafinger zweimal Gegner der Innstädter waren, waren das zwei knappe Spiele. Doch dieses Mal zeigten das Team von Coach Jogi Tille, dass sie in den letzten Wochen fleißig ihre Hausaufgaben gemacht haben. Stark und präzise in Aufschlag und Annahme siegten sie klar mit 25:16 und 25:12. Im Halbfinale trafen sie auf den Gruppengegner aus München, die ihnen im ersten Spiel doch Probleme bereitet hatten. Durch auch hier eine deutliche Leistungssteigerung: diese Partie ging mit 25:20 und 25:18 an Mühldorf. Doch ihre wohl taktisch beste Leistung hatten sie sich für das Finale aufgehoben. Den überlegen geführten ersten Satz gewannen sie mit 25:15. Mit guten Aufschlägen brachten sie das Team aus Holzkirchen immer wieder in Bedrängnis, die konnten dadurch im Angriff nicht den gewohnten Druck entwickeln. Die Bälle die kamen entschärften die Innstädter mit großem Einsatz um dann ihrerseits mit gefährlichen Angriffen die Punkte vorzubereiten. Nahezu alle langen Ballwechsel konnten die Mühldorfer für sich entscheiden. Trotzdem kamen die Holzkirchner im zweiten Satz zurück. Ein paar Unkonzentriertheiten und ein paar unglückliche Bälle ließen das Pendel zugunsten der Holzkirchner ausschlagen. Mit 16:25 ging der Satz an Holzkirchen. Im Entscheidungssatz verlief das Spiel bis zum 9:9 ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich mehr als zwei Punkte absetzen. Aber dann drehten die Innstädter noch mal auf und so ging des Satz mit 15:11 und somit der Meistertitel an die Mühldorfer. Trainer Tille: „Einen Spieler hervorzuheben wäre nahezu ungerecht, so möchte ich allen ein großes Lob aussprechen. Fritz Vähning, Felix Schinko, Lukas Zusann, Moritz Wöls und James Feuchtgruber haben ihre wohl beste Leistung in dieser Saison gezeigt. Ich hoffe, dass sie diese Leistung bei der Bayerischen wiederholen können.“ Foto: Annahme Felix Schinko, links Fritz Vähning und rechts Lukas Zusann