You are here

Home

Niederlage gegen den Tabellenführer


Am dritten Spieltag haben die Regionalliga-Volleyballer des TSV Mühldorf ihren Meister gefunden. Gegen den Tabellenführer aus Regenstauf verlor die Truppe von Trainer Tom Gailer am Samstag mit 1:3 (22:25/18:25/25:16/28:30). „Die Regenstaufer haben unterm Strich pro Satz drei bis vier Fehler weniger gemacht. Das hat letztendlich den Ausschlag über Sieg und Niederlage gegeben“, analysierte gestern Mühldorfs Abteilungsleiter Stefan Bartsch. Mit einer etwas veränderten Mannschaftsaufstellung waren die Mühldorfer in die Partie gegangen. Trainer Tom Gailer setzte diesmal Daniel Müller als Libero ein, Hauke Ferch spielte stattdessen als Außenannahmespieler. „Hauke lieferte ein passables Spiel ab, hätte uns aber als Libero wohl mehr helfen können, weil er einfach der stärkere Abwehrspieler ist“, meinte Stefan Bartsch nach dem Spiel. Die Mühldorfer taten sich dann auch schwer ins Spiel zu kommen gegen die routinierten Regenstaufer, befanden sich von Anfang im Hintertreffen, wobei das Ergebnis im ersten Satz noch ausgeglichener war (22:25), im zweiten dann dominierte Regenstauf auf der ganzen Linie, das 18:25 war die logische Konsequenz. „Regenstauf war immer einen Tick besser, griff härter an, machte dadurch die Punkte“, so Bartsch. Im dritten Satz aber rissen die Mühldorfer das Ruder an sich, „weil wir das maximal Mögliche gespielt haben“, so Bartsch weiter. Mühldorf nun effizient im Angriff, machte weniger Fehler und wies den TB/ASV Regenstauf mit einem deutlichen 25:16 in die Schranken. Der erste Satzverlust für den TB in der noch jungen Saison. Das schaffte Zuversicht und Selbstvertrauen für den vierten Satz, in welchem sich die Gäste aus Regenstauf aber wieder gefangen hatten, die Zuschauer sahen ein munteres Hin und Her. keine der beiden Mannschaften konnte sich echte Vorteile erspielen. In der Schlussphase dieses Abschnittes aber hatten die Mühldorfer leichte Vorteile, zwei Satzbälle und damit die Möglichkeit mit zwei gewonnen Sätzen zumindest einen Punkt aus der Partie mit nach Hause zu nehmen, blieben allerdings ungenutzt. Nach einem spannenden Schlagabtausch jubelte schließlich der TB Regenstauf, der den Satz mit 30:28 an Land zog. Mit nun neun Punkten führt Regenstauf als bislang einzige ungeschlagene Mannschaft die Tabelle in der Regionalliga Südost an, Zweiter ist der SV/DJK Taufkirchen, der am Samstag Friedberg mit 3:1 bezwungen hatte und nun sieben Zähler auf dem Konto stehen hat. Dahinter kommen bereits die Mühldorfer mit sechs Zählern auf der Habenseite. Quelle: OVB