You are here

Home

Herren 3 (U16) / Herren 4 (U18)


Ein ereignisreiches Spieljahr liegt hinter unserer U 16. Den Anforderungen, erstmals 6 : 6 zu spielen, sind unsere Jungs hervorragend nachgekommen. Anfänglich stotterte der Motor noch erheblich, doch im Laufe der Saison waren dann schon richtige Strukturen zu erkennen. Es wurde regelmäßig 3 Mal pro Woche trainiert. Was unser Team aber wirklich vorangebracht hat, waren das Sommercamp und die Turniere in Dresden, Modena und Pordenone. Ergebnis des enormen Aufwandes war das Erreichen der Südbayerischen- über die Oberbayerischen Meisterschaften. Dort wurde ein starker 5. Platz belegt. Die neue Saison ist ähnlich geplant wie das alte Spieljahr, nur mit dem Unterschied, dass dieses Jahr mehr Spiele absolviert werden. Das Sommercamp ist schon Geschichte. Mit welchem Ehrgeiz unsere Jugend in die neue Saison geht, zeigt die Tatsache, dass ein Großteil an beiden angebotenen Camps teilgenommen hat. Mitte September weilte die U 16 zu einer weiteren Standortbestimmung in Wien. In einem hochkarätigen Teilnehmerfeld wurde ein guter 4. Platz belegt. Bei den knappen Niederlagen gegen Dresden (27 : 29; 23 : 25, immerhin Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften) und Graz (hatten schon Satz- und Spielball) wurden zudem unsere Schwächen schonungslos aufgedeckt, an denen es gilt, zukünftig zu arbeiten. Gegen Linz wurde 2 Mal gewonnen. Leider konnten wir in Wien nicht in Bestbesetzung auflaufen, da Kilian Nennhuber und Jakob Gilles in die Oberbayernauswahl berufen wurden und Daniel Rößler und Jonas Gilles leider verletzt waren. Den Beiden gute Besserung. Die Trainingsgruppe besteht aus 21 Spielern. Da wir im Moment noch nicht in der Lage sind, eine eigenständige U 18 zu bilden (akuter Trainermangel), laufen die Älteren bei der U16 mit. Deshalb haben wir hier auch zwei Mannschaften altersübergreifend für den U 16 und U 18 Spielbetrieb angemeldet. Gleichzeitig werden diese beiden Teams auch in der Kreisliga Herren als III. und IV. Mannschaft Spielerfahrung sammeln. An dieser Stelle muss dem gesamten Kollektiv und den Eltern ein großes Lob ausgesprochen werden. Nicht nur die Trainingsbereitschaft, sondern auch das Engagement im Verein ist erwähnenswert. Ob als Helfer beim Beachturnier, bei der Säuberung des Beachplatzes oder der fahrtechnischen Absicherung der Wettkämpfe, auf Kinder und Eltern war Verlass. Dank auch der Abteilung Volleyball, die durch die finanzielle Unterstützung die Fahrten zu den Turnieren erst möglich gemacht hat. Betreut wird die Mannschaft durch Günther Thomae und Dirk Emmer

[Tabelle]