Broschüre 2016/17


Leistungsstützpunkt


Volleyball in Mühldorf und mehr zeigt euch Mühldorf-TV:

You are here

Home

Aktuelle Nachrichten

Schlüsselspiel gegen Nittenau

Mühldorf - Neues Jahr, neues Glück: Zum ersten Spiel in 2012 begrüßen die Mühldorfer Regaionlliga-Volleyballer den TSV Nittenau am morgigen Samstag in der Turnhalle der Mittelschule (20 Uhr).
Ein Kellerderby. Denn Nittenau hat derzeit mit erst einem Sieg in der laufenden Saison und 2:12 Punkten nach sieben Spielen den vorletzten Tabellenplatz inne. Nur Mühldorf steht schlechter da, allerdings bei 0:18 Punkten mit einem bei Weitem schlechteren Punktekonto nach bereits neun absolvierten Spielen.


U 18 gewinnt Turnier in Modena

Letztes Jahr noch Sieger in der Klasse U16 setzte das Team von Trainer Jogi Tille beim internationalen Turnier in Modena (Italien) noch einen drauf. Obwohl ein bis zwei Jahre jünger als ihre Konkurrenten dominierten die Jungs des TSV Mühldorf das Turnier. Ohne Satzverlust stürmten sie in das Finale und besiegten dort das Team URSA Major Volley aus Rom mit 2:0 (25:16, 25:11) vor ca. 2000 Zuschauern in der Casa Modena Panini Halle, der größten Sporthalle von Modena.


Das einzige, was fehlt, ist ein Sieg

Am Ende mussten sogar die Schiedsrichter zugeben: Man habe nicht gesehen, dass sich der Tabellenführer und der Tabellenletzte gegenüber gestanden sind. Mit einer Rumpfmannschaft angereist, warfen die Mühldorfer beim Klassenprimus der Regionalliga Südost, der VGF Marktredwitz alles in die Waagschale, um endlich den ersten Sieg nach Hause zu fahren - und die Mühldorfer überzeugten, auch wenn am Ende das Ergebnis mit 1:3 deutlich erscheinen mag.


David gegen Goliath

Dreieinhalb Stunden Anfahrt, schnell mal eine Klatsche einfangen und dreieinhalb Stunden wieder zurück. Die Begegnungen der Regionalliga-Volleyballer mit der VGF Marktredwitz liefen immer nach diesem Schema "F" ab. Zu stark, zu gut eingespielt spielten die etablierten Regionalligisten in den Begegnungen mit den Mühldorfern, als dass das Team vom Inn jemals irgendwelche Punkte hätten gewinnen können.


3 Siege für zweite Herren

Die dritte Herrenmannschaft hatte es vor einer Woche vorgemacht, jetzt zog die Zweite nach. Am Freitag ein überzeugender 3:0 – Sieg gegen den SV Wacker Burghausen im Viertelfinale des Kreispokals und am Wochenende zwei Siege gegen den SW München und die SG Hausham.


Drei Siege für Herren 3

Drei Siege gab es für die dritte Herrenmannschaft des TSV Mühldorf am Wochenende. Schon am Freitag siegte das junge Team von Trainer Jogi Tille im Viertelfinale des Kreispokals gegen den SV Tüßling mit 3:1. Einzig im ersten Satz konnten die Tüßlinger den Mühldorfern Paroli bieten. Drei unkonzentrierte Phasen der Innstädter und der Satz ging mit 19:25 an den SV Tüßling. Doch dann spielten die Jungs viel zielstrebiger und ließen den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen.


Nur der Spielberichtsbogen ist rosarot

Alles rosarot bei den Mühldorfer Regionalliga-Volleyballern: Zu Bayernliga-Zeiten war das die Farbe des Kapuzenpullis der Spieler. "Zerhackt" war auf der Rückseite gestanden, denn vor zwei Jahren noch gewann die Mühldorfer Mannschaft alles, was sich ihnen in den Weg gestellt hatte. Das rosarot ist verblasst, lediglich der Durchschlag des Spielberichtsbogens ist noch rosarot - das ist nämlich der, den die Verlierermannschaft nach Hause nehmen darf. Acht solcher Durchschläge hat die Mühldorfer Mannschaft in dieser Saison leider schon gesammelt.


Wissen wie es ist zu gewinnen

Mühldorf spielt gut. Besser als in der vergangenen Saison. Das Team ist auch reifer geworden. Und doch stehen die Regionalliga-Volleyballer nach sieben Spielen mit dem Rücken zur Wand.
"Alles passt, die Mannschaft hatte bislang nur ein Spiel, in welchem sie schwach gespielt hat. Das war gegen Herrsching. Ansonsten waren wir in allen anderen Spielen immer gut dabei. Was uns fehlt ist endlich ein Sieg", trifft Trainer Günther Thomae den Nagel auf den Kopf.


Herren 2 verlieren gegen Tschechenauswahl

Sieg gegen Hausham, Neiderlage gegen TSV München-Solln - Nach fünf Siegen in Folge verlor die zweite Herrenmannschaft des TSV Mühldorf ihr erstes Spiel in der laufenden Saison in der Bezirksliga Ost. In Hausham gab es zunächst gegen den Hausherren einen ungefährdeten 3:1 (26:24, 25:15, 17:25, 25:15) Sieg. Das Team von Trainer Jogi Tille mit Moritz Mo Kolbinger aus der Zuspielposition zeigte eine konstante Leistung, einzig in Satz 3 ließen sie sich durch eine katastrophale Fehlentscheidung des ersten Schiedsrichters zu stark aus dem Konzept bringen und verloren diesen klar mit 17:25.


Pech im verflixten siebten Spiel

Mühldorf - Die Durstrecke der Regionalliga-Volleyballer vom TSV Mühldorf hält weiter an. Auch im siebten Spiel sprang für die Truppe von Trainer Günther Thomae nichts Zählbares heraus.
Gegen den SV Schwaig unterlagen die Mühldorfer zu Hause mit 2:3 (26:24/25:22/23:25/14:25/ 15:17), verschenkten dabei eine 2:0-Führung, noch nie waren die Mühldorfer einem Sieg näher in dieser Saison.


Pages